100 Jahre Profiqualität in 3. Generation!

Als Wilhelm Stollberg 1917 im Bad Lauterberger Ortsteil Barbis am Harz die Wistoba Pinselfabrik gründete, hatte er vor allem ein Ziel: Pinsel und Bürsten für das Malerhandwerk in herausragender Güte. Höchste Anforderungen an die Fertigung und permanente Qualitätsverbesserungen machten die Marke Wistoba als Synonym für hochwertige, professionelle Malerwerkzeuge weit über die Region hinaus bekannt. Denn schließlich wusste Wilhelm Stollberg schon damals: Qualität ist, wenn der Kunde zurück kommt – und nicht das Produkt.

So verwundert es denn auch nicht, dass die Prinzipien des Gründers bis heute die Basis des Erfolgs bilden. Mehr noch: Die beiden nachfolgenden Generationen des im Familienbesitz befindlichen Traditionsbetriebs wussten und wissen die Innovationskraft des Unternehmens zu nutzen. Folgerichtig führten Neu- und Weiterentwicklungen auf höchstem Niveau zur Marktführerschaft in Europa. Doch nur zu gut kennt man hier die Bedeutung des Satzes: Wer immer nur an heute denkt, ist morgen schon von gestern.

Selbst entwickelte Fertigungsautomaten sorgen auch künftig für eine Qualität, die ihresgleichen suchen wird. Außerdem kommt bei Wistoba das wertvollste zum Einsatz, was eine deutsche Pinselfabrikation besitzen kann: die erfahrenen Hände passionierter und langjähriger Mitarbeiter. Eine Präzisionsarbeit, die in der Exzellenz der Produktdetails zum Ausdruck kommt. Vielleicht nicht für jeden sichtbar, für den professionellen Anwender aber spürbar – jahrelang. Denn gute Arbeit macht man nur mit gutem Werkzeug.

Wir sind Mitglied im Verband der Deutschen Pinsel- und Bürstenhersteller e.V. und im Europäischen Verband FEIBP.